HACK TEST #2: 100,000 Newsletter Anmeldungen in einer Woche

José Manuel
26.05.2016 11:34:00

Das ehemalige Start-up Harry's, das Rasierer vertreibt, hat in einer Woche fast 100.000 Newsletter-Anmeldungen angezogen und gehört damit zu einer der Erfolgsgeschichten im Growth Hacking. Wir suchen nun freiwillige Unternehmen, welchen wir diese Kampagne nachbauen dürfen.

Über die nächsten Monate werden wir so einigen Growth Hacks auf den Grund gehen. Ziel ist es, damit eine Quelle zu schaffen, die ehrlich und transparent über die Ergebnisse der verschiedenen Case Studies berichtet. Dazu suchen wir nun offiziell die passenden Versuchskaninchen. Natürlich garantieren wir keine Ergebnisse, aber falls es funktioniert - Wir sagen nur Jackpot! Mehr darüber findest du hier: Welche Growth Hacks funktionieren wirklich?



Hack Test #2:

Wie Harry’s nur in eine Woche 100,000 Newsletter Anmeldungen mit einer Referral Kampagne sammelte.

Kunden sind nicht alles; aber ohne Kunden ist im Geschäftsleben alles nichts. Kunden sind jedoch nicht sofort Kunden, sondern erst Interessenten. Deshalb gilt es, möglichst viele Leute für die eigenen Produkte zu interessieren. Im Onlinebusiness heißt diese Herausforderung, viele Besucher auf die Website zu ziehen. 

Das Start-up Harry's, das Rasierer vertreibt, hat in einer Woche fast 100.000 E-Mails für Newsletter-Anmeldungen angezogen und gehört damit zu einer der Erfolgsgeschichten im Growth Hacking. Der Mitgründer Jeff Raider, der vorher das Start-up Warby Partner für Kontaktlinsen nach dem Modell „eins kaufen, eins abgeben“ ins Leben gerufen hatte, hat seine Erfahrungen aufgelistet. Zusammen mit dem Team von Harry's hat er sieben Schritte formuliert, die zur Nachahmung empfohlen werden.
 


Die Geschichte von Harry's Prelaunch Kampagne

Harry's wurde im März 2013 eröffnet. Es begann auf schmaler Basis, wuchs aber schnell. Heute gehören 40 Mitarbeiter, ein Onlinegeschäft, ein Friseurladen in New York und ein erfolgreiches Onlinemagazin mit dem Titel „Five O'Clock“ dazu. Der Umsatz stieg auf über 100 Millionen Dollar, sodass eine 94 Jahre alte Fabrik zur Herstellung von Klingen gekauft werden konnte. 

Dieser Erfolg stand dem Gründungsteam von zehn Personen nicht auf der Stirn geschrieben, dafür aber psychischer Druck und die Angst, nicht ausreichend Verbraucher für die Rasierer zu finden. Deshalb entwickelte man eine Kampagne aus sieben Schritten. Eine detaillierte Zusammenfassung inklusive Code und Anleitung findest du hier: How to Gather 100'000 Emails in One Week
 


Das Grundkonzept: Empfehlungsmarketing

Harry's Prelaunch Kampage bestand aus verschiedenen gut durchdachten Elementen die nur in Kombination erfolgreiche Ergenisse erzielen.  Im Folgenden beschreiben wir die verschiedenen Elemente die dazu verwendet wurden und wie sie umgesetzt wurden.
 
  • Eine Splash Page (Willkommensseite)
Eine Splash Page ist eine Willkommenseite, die oft nur aus Grafiken oder Animationen besteht. Für den Launch der Marke Harry's diente die Splash Page dazu, den Besuchern eine Insider Atmosphäre zu schaffen. Dabei wurde bewusst nicht zu viel über das Produkt verraten.
 
Die drei Kernaussagen sind:
  • Harry's is coming (macht neugierig was da kommt)
  • Respecting the face and wallet (kommuniziert die Neuheit)
  • Be the first to know (vermittelt Insider Atmosphäre)

Diese gut durchdachten Trigger haben in Kombination viele Besucher dazu gebracht sich einzutragen (Step In). Sie wollten wissen, was sich dahinter verbirgt. 


prelaunch_pg_1.png
 
  • Eine Referral Page (Empfehlungsseite)
Auf der zweiten Seite lief der Empfehlungsmechanismus automatisch ab. Sie beinhaltete einen teilbaren Link zur Willkommen-Seite, der einen individualisierten Code für jeden Besucher enthielt.  Darunter waren Buttons angebracht, die eine Teilung des Links in E-Mails auf Facebook und Twitter durch einen Klick ermöglichen. Je mehr Freunde der Besucher erfolgreich einlud, desto tollere Produkte bekam er als Belohnung.

prelaunch_hover.png
 
  • Die Technik dahinter
Die Kampagne wurde zum lustigen Spiel, weil jeder der mitmachte, seinen aktuellen Punktestand zu jederzeit verfolgen konnte. Die gebündelte Erfahrung des Teilens und der Empfehlungen wurde über das Spiel zum größtmöglichen Spaß gemacht. Nicht nur das Erreichen der jeweils nächsten Stufe vermittelte Freude. Einige Freunde nahmen die Empfehlungskampagne sogar als persönliche Herausforderung an.
  
  • Die Verbreitung
Für den Erfolg der Kampagne war es wichtig das Teilen so einfach wie möglich zu machen und virale Effekte zu begünstigen. Deshalb wurde bei Klick auf die Social Sharing Buttons eine vorgefertigter Text bereits angezeigt.  Auch hier wurde die Kommunikation wieder so angepasst, dass sie Neugierig macht und nicht werberisch wirkt.
 
mike_duda.png

  • Der Startschuss
Während der Kampagne lief eine Berichterstattung durch die Presse.  Daneben wurde die Kampagne nur über persönliche Emails an Freunde und Bekannte losgetreten. 
 
 

Die Ergebnisse

Vor der Kampagne hatte das Team auf die Zahl der eingehenden E-Mails gewettet. Alle Wetten gingen daneben, die Anzahl war zu niedrig eingeschätzt worden. Es wurden 85.000 valide Adressen und über 100.000 E-Mails eingesammelt.

 

number_of_referral_sign_ups_by_day.png
number_of_friends_referred.png
 


 

Bewirb dich für den Hack Test #2 und baue mit uns diese Kampagne für dein Unternehmen nach.

Warum wir daran glauben, dass dieser Hack funktioniert

Referral Kampagnen sind im Online Marketing nichts Neues. Zahlreiche Firmen in den USA haben durch diese Art von Kampagnen explosives Wachstum erlebt. Bei uns sind solche Kampagnen leider weniger verbreitet. Deine Chance? Hier ein paar überzeugende Statistiken für Zweifler:

  • 65% of new business comes from referrals – New York Times
  • People are 4 times more likely to buy when referred by a friend – Nielsen
  • The LifeTime Value of a new referral customer is 16% higher – Wharton School of Business
  • 83% of consumers are willing to refer after a positive experience—yet only 29% actually do – Texas Tech

Für wen eignet sich dieser Hack

Diese Art der Kampagne funktioniert erfahrungsgemäss im B2C als auch im B2B Bereich.  Für den Erfolg ist allerdings wichtig, dass die Belohnungen wirklich attraktiv und erreichbar sind. 

 Was du brauchst um mitzumachen

  • Eine Webseite mit einem Produkt oder einer Dienstleistung für welche(s) du Kunden suchst
  • Du musst dazu bereit sein attraktive Belohnungen zu verschenken
  • Einen kleinen Unkostenbeitrag für unsere Arbeit

Diese Ergebnisse kannst du erwarten

  • Viele neue Email Adressen für dein Marketing
  • Eine innovative digitale Werbekampagne die Eindruck macht

Das machen wir für dich

Wir konzipieren gemeinsam mit dir die Kampagne und setzen sie weitgehend selbstständig für dich um.

 

Siehe auch unseren Hack Test #1: Der E-commerce Superbooster

 
inbound_mockup

Laden Sie unsere Inbound Marketing Broschüre als PDF herunter

Dieser Guide liefert einen Überblick über die wichtigsten Bausteine des Inbound Marketing und hilft Ihnen dabei, sich eine umfassende Perspektive über den gesamten Inbound Marketing Prozess zu verschaffen. Wir fokussieren uns auf vier Kernelemente: Attract, Convert, Close und Delight.

Inbound Marketing Broschüre anfordern

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Artikel über Digital Growth

Blog abonnieren